Präventions- und Schutzkonzept

Der VfL Pfullingen zeigt die rot Karte gegen sexualisierte Gewalt!

Zum Präventions- und Schutzkonzept

Mädchen und Jungen im Kindes- oder Jugendalter werden immer häufiger Opfer von sexualisierter Gewalt. Daher, nicht ohne Grund, ist die Kindeswohlgefährdung durch sexuelle Belästigung an Jungen und Mädchen ein wichtiges und aktuelles Thema.

Der VfL Pfullingen gehört zu den vielen sportlich organisierten Vereinen, die einen wichtigen Teil unserer Gesellschaft bilden. Wir sehen uns daher dazu verpflichtet dem Schutzauftrag nachzukommen, unsere Mitglieder und Mitarbeiter/innen über das Thema sexualisierte Gewalt an Mädchen und Jungen im Sport aufzuklären und zu sensibilisieren.

Alle Trainer/innen in der Kinder- und Jugendarbeit müssen vor dem ersten Einsatz ihr erweitertes Führungszeugnis zeigen und einen Ehrenkodex unterschreiben. Außerdem ist eine Schulung bei unserem Partner „Projekt N.E.I.N“ verpflichtend, sodass unsere Trainer/innen ein weitreichendes Wissen über das Thema sexualisierte Gewalt im Sport haben.

Der VfL Pfullingen zeigt die rote Karte gegen sexualisierte Gewalt!

Zum Präventions- und Schutzkonzept

Zum Ehrenkodex

Zum Informationstext sexualisierte Gewalt

Informationstext für Kinder und Jugendliche

Beim VfL Pfullingen machen Mädchen und Jungen in verschiedensten Abteilungen Sport. Sie spielen gerne in einer Mannschaft Fußball, Handball oder rennen gerne im Stadion für das Leichtathletik-Team. Im Verein findet man schnell viele Freunde mit den alles mehr Spaß macht! Allerdings kommt es immer mal wieder vor, dass erwachsene Männer oder Frauen den Spaß am Spielen durch blöde Worte, Blicke, Bilder oder Berührungen verderben. Diese gemeinen Menschen verletzten mit solchen fiesen Belästigungen deine persönlichen Grenzen.
Sowas nennt man sexualisierte Gewalt.
Der VfL Pfullingen will Dich schützen! Wir wollen Dich durch unsere Info Texte über das Thema sexualisierte Gewalt aufklären und sensibilisieren. Denn gut informierte Kinder und Jugendliche können Tricks der Täter durchschauen und sexuelle Übergriffe oftmals schon früh stoppen oder sogar verhindern.
Schau es dir gerne mal an und schütze Dich selbst!
Unsere Schutzbeauftragte Melanie Kolbe ist immer für Dich da!

Zum Informationstext für Kinder und Jugendliche

Informationstext für Eltern

Als sportlich organisierter Verein ist der VfL Pfullingen ein wichtiger Bestandteil der Gesellschaft. Wir sehen uns dazu verpflichtet, unsere vielen Mitglieder im Kindes- und Jugendalter vor sexueller Gewalt zu schützen. Wir betreiben aktiv Prävention und Intervention in dem wir Kinder und Jugendliche durch Aufklärung und Sensibilisierung über das Thema „sexualisierte Gewalt“ schützen. Als Verein übernehmen wir, vor allem unsere Jugendtrainer*innen, große Verantwortung dafür, dass unsere Mitglieder sich sicher fühlen und ausreichend informiert sind. Allerdings haben die Eltern, in den meisten Fällen, den größten und wichtigsten Einfluss auf Ihre Tochter oder Ihren Sohn. Deswegen sollten auch Sie es als Ihre Aufgabe sehen, nicht nur Ihr eigenes Kind oder Ihre eigenen Kinder ausreichend über das Thema sexualisierte Gewalt zu informieren, sondern auch sich selbst. Informieren Sie sich und geben Sie es an Ihr Kind oder Ihre Kinder weiter!

Falls Sie Fragen haben oder Hilfe brauchen, ist unsere Schutzbeauftragte Melanie Kolbe für Sie da!

Zum Informationstext für Eltern

Informationstext Text für Jugendtrainer*innen

Der VfL Pfullingen gehört zu den vielen sportlich organisierten Vereinen, die einen wichtigen Teil unserer Gesellschaft bilden. Dabei nehmen unsere ca. 250 Jugendtrainer/innen eine wichtige Rolle ein. Für die Kinder und Jugendlichen sind Sie Vorbild, Lehrer und Vertrauensperson zugleich. In vielen Fällen werden Kinder während Ihrer Entwicklung bis ins Jugend- und Erwachsenenalter von einer Trainerin oder einem Trainer begleitet. Daher legt der VfL Pfullingen viel Wert darauf, dass unsere eigenen Jugendtrainer/innen ein weitreichendes Wissen über das Thema sexualisierte Gewalt mitbringen, um Kinder präventiv zu schützen.

Um unseren Kindern, Jugendlichen und deren Eltern Sicherheit zu geben, werden Trainer/innen vor Ihrem ersten Einsatz in der Jugendarbeit des VfL Pfullingen geprüft und geschult. Sie sind verpflichtend ein Ehrenkodex zu unterschreiben, sowie alle drei Jahre ein aktuelles Führungszeugnis vorzuzeigen. Sie sind auch dazu verpflichtet an einer Schulung unseres Partners „Projekt N.E.I.N.“ teilzunehmen.

Was das alles für Dich, als Trainer*in, bedeutet, wird dir in unserem folgenden Info Text erklärt.

Falls Du Fragen hast oder Hilfe brauchst, ist unsere Schutzbeauftragte Melanie Kolbe immer für Dich da!

Informationstext für Jugendtrainer*innen

Ansprechpartner

Nach oben