Selbstverteidigungskurs für Frauen

Am Samstag 09.05. findet in Kooperation mit dem Projekt N.E.I.N ein Selbstverteidigungskurs für Frauen statt. Der Kurs behandelt Theorie und Praxis. In der Praxis steht das Erlernen einfacher, aber effektiver Abwehrtechniken gegen die häufigsten Angriffe wie Festhalten am Arm oder der Jacke, Haarfassen, Würgen oder Umklammern im Vordergrund. Zudem erlernen wir den Einsatz verschiedener Nervendruckpunkte. Alle Techniken werden videogestützt vermittelt. 

In der Theorie werden im Wesentlichen folgende Aspekte behandelt: Entstehung von Situationen sexueller Belästigung, Täter-/ Opferbeziehungen, Abwehrverhalten, Örtlichkeiten sexueller Übergriffe und rechtliche Rahmenbedingungen.

Das Seminar wird von Marc Louia, einem erfahrenem Kampfsporttrainer und polizeilich geschulten Ausbilder mit Zusatzqualifikation „Trainer Gewaltprävention“, durchgeführt.

Datum: Samstag, 09.05.15 , 10:00 – ca. 15:30 Uhr

Ort: Gymnastikraum der Schloss-Schule Pfullingen

Mitzubringen sind: Hallensportschuhe, Pausengetränke und ein kleines Vesper

Unkosten: 25 Euro für Nichtmitglieder, 22 Euro für VfL-Mitglieder

Mindestalter: 16 Jahre

Anmeldung: bis 30.04.15 über die VfL Geschäftsstelle E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch.: 07121/79734

Sonstige Infos:

- es empfiehlt sich, bequeme Kleidung (Jogginghose) zu tragen; natürlich hat man später auf der Straße nicht immer eine Jogginghose an, aber beim Erlernen tut man sich leichter, wenn man sich bewegen kann, ohne dass es zwickt

- es braucht niemand Angst davor zu haben, sich zu blamieren. Diese Befürchtung höre ich immer mal wieder in Gesprächen mit Frauen, die gerade mit sich ringen, ob sie sich anmelden sollen oder nicht. Wir sind ganz unter uns, ohne Zuschauer und alle sind aus dem gleichen Grund da. Es gibt also nichts zu befürchten.

- es werden keine großen sportlichen Aktivitäten verlangt; jeder kann mitmachen, egal wie sportlich er ist

- bitte lasst Euern Schmuck gleich zu Hause; aus Gründen der Verletzungsgefahr müssen Ringe und Ketten eh ausgezogen werden und was man zu Hause lässt, kann man auch nicht in der Halle liegenlassen

Wir freuen uns auf Euch!

Euer VfL Pfullingen und Projekt N.E.I.N.

Weitere Infos www.nein-pfullingen.de