18.Rothaus-Beachcup: Spaß und Leistung, Urlaubsfeeling und Schweißarbeit

(rp)-  Bereits zum 18.Mal richtet die Volleyballabteilung des VfL Pfullingen ihren traditionellen Rothaus-Beachcup aus, der seit einigen Jahren auch in Kombination mit dem LBS-Beachcup des VLW (Volleyballverband Württemberg) ausgetragen wird und sich nach wie vor großer Beliebtheit erfreut. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge denkt Abteilungsleiter Roland Pauckner an das vergangene Jahr zurück, als die große „Flut“ in Pfullingen das erste Wochenende praktisch wegschwemmte, ehe dann eine Woche später wenigstens das Freizeitturnier und das Herrenturnier reibungslos über die Bühne gehen konnten.

„Hoffentlich hat Petrus dieses Mal ein Einsehen, denn die Anlage im Schönbergbad wird von allen Teilnehmern in höchsten Tönen gelobt und die Vorbereitung ist immer ein enormer Aufwand für unsere kleine Abteilung“, richtet Pauckner ein Stoßgebet gen Himmel, wenn am Donnerstag, 22.Juni traditionell das RP-Finale im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ den Reigen der Wettkämpfe eröffnet. Am Freitag, 23.Juni gibt es dann ein eigenes Jugendturnier (Beginn 16 Uhr), bevor am Samstag das beliebte Freizeitturnier ab 10 Uhr angepfiffen wird. Den Schlusspunkt des ersten Wochenendes bildet dann am Sonntag, 25.Juni das LBS-Cup-Turnier der Herren, die von Landesliga bis Regionalliga um Ranglistenpunkte pritschen und baggern (Beginn 10 Uhr). Als wäre das noch nicht genug, gibt es als Zugabe am Sonntag, 02.Juli noch ein Damenturnier, das ja leider 2016 ins Wasser gefallen ist (Beginn ebenfalls 10 Uhr). Umso mehr freuen wir uns, dass wir noch einmal einen Versuch starten dürfen.