VfL-Leichtathletinnen gewinnen Landesmeisterschaft in der Staffel

Am vergangenen Wochenende fanden in Forst bei Bruchsal die baden-württembergischen Meisterschaften der Leichtathleten statt. Dabei holten die VfL-Leichtathleten einen Titel und zwei Silbermedaillen. Die 4x100m-Staffel der Frauen mit Katharina Dobler, Verena Scholtka, Anna-Lena Pohl und Lara Blinzinger, die unter dem Namen der StG Pfullingen-Riederich lief, aber diesmal ausschließlich mit VfL-Athletinnen besetzt war, gewann in 48,46 sec den Titel.

Die Frauen mussten dabei auf Milana Tirnanic verzichten (mit der die Staffel eine Woche zuvor in Ellwangen 48,12 sec gelaufen waren), die in der Slowakei beim Vereinscup des Balkan für Roter Stern Belgrad an den Start ging, wo Milana ein Zweitstartrecht besitzt. Nachdem sie ebenfalls in Mitte Mai in Tübingen mit 11,89 sec eine neue persönliche Bestleistung aufgestellt und die Norm für die Europameisterschaften nur um 4 Hundertstel verfehlt hatte, kam sie in dem internationalen Feld bei schlechten Bedingungen in 12,30 sec auf den sechsten Platz.

Für die beiden Silbermedaillen sorgten Anna-Lena Pohl und Lara Blinzinger. Anna-Lena Pohl lief die 100m der weiblichen Jugend U20 im Vorlauf in 12,35 sec, qualifizierte sich damit leicht für den Endlauf und holte dort mit 12,20 sec den zweiten Platz. Lara Blinzinger gelangen im letzten Versuch des Dreisprung-Wettbewerbs ein Versuch über 11,95m, der ihr ebenfalls den zweiten Platz einbrachte.